ROESFRYSCH.de Medienagentur Music Wortneu Museum Impressum

 Back                 Marlene Johnson        David Asher       Selector Burnee       ÖPB Aktuell      Kontakt     





Poetry-Morph-Trance

experimentell, subtil-kritisch, international,
publikumsorientiert, immer neu + zielgerichtet

Gagi – Bass + Gitarre
Norber – Schlagzeug
Treznok – Gesang + Keyboard
Haiqoo – Didgeridoo + Maultrommel
Zyco – Geräusche + Samples
Modou – Percussion


Der Name ist Programm:

Die ÖPB ist eine Live-Combo, die groovige, experimentelle Musik mit experimentellen Texten verbindet. Sie will keine gestylten Studioaufnahmen produzieren, um sich für einen Plattenvertrag zu bewerben. Stattdessen präsentiert sie bei jeder öffentlichen Probe eine neue Songzusammen- stellung mit bereits geprobten sowie gänzlich neuen Stücken.

Die ÖPB wurde 2002 als Experiment gegründet: fünf Musiker & Performancekünstler trafen sich im „Rind“ zu Rüsselsheim, um öffentlich Songs zu proben, die allen noch unbekannt waren. Das Ergebnis war erstaunlich: in der Tat entstanden strukturierte Lieder mit subtil-kritischen Texten. Die Musik bereitete dem Publikum Spaß und Freude, so dass die Musiker ermutigt wurden, weitere öffentliche Proben zu planen.

Seither haben zahlreiche Proben stattgefunden, unter anderem beim Lumpenball in der Rheingoldhalle zu Mainz oder beim Landjuweel-Festival, Amsterdam. Gern werden auch politische Ereignisse wie eine Bundestagswahl zum Anlass genommen, um öffentlich zu proben. Zum balkanischen Bass, der vietnamesischen Maultrommel, dem australischen Didgeridoo und vielen bunten Kinderinstrumenten sind seit 2005 senegalesische Trommeln & Congas hinzugekommen.

Inzwischen ist ein Repertoire an Songs entstanden, das bei jeder neuen Probe publikumsorientiert erweitert wird. Die Musik ist improvisiert, geht aber über eine herkömmliche Jam-Session weit hinaus, sowohl was die Art der Sounds als auch die Strukturierung der Lieder anbelangt. Da die Stücke von Probe zu Probe variiert oder erweitert werden, kann eine Musikkonserve wie die beiliegende CD nur einen groben musikalischen Eindruck vermitteln. Auch darf bei jeder Probe mit kabarettistischen Einlagen sowie Gastmusikern gerechnet werden.

Die Ziele der ÖPB – z.B. öffentliche Proben im Bundestag oder das Atombomben-Memorial-Festival auf Bikini – zeigen, dass Musik nicht nur Selbstzweck ist, aber auch, dass Spaß nicht das Gegenteil von Ernst ist. In diesem Sinne möchte die ÖPB gern bei Eurer Veranstaltung öffentlich proben, um gute Laune und neue Ideen zu verbreiten.

Hintergrundinfos als PDF-Dokument

Promo-CD anfordern




Termine:

Freitag, 01.07.05
AStA Sommerfest, Uni Mainz, Jazzbühne

Sonntag, 02.10.05, ab 20 Uhr
Kulturlounge Schick & Schön:
die "ÖPB Einheiz-Probe zur Nachwahl"






 ROESTFRYSCH.de MEDIENAGENTUR MUSIC WORTNEU MUSEUM IMPRESSUM